Erstkommunion 2019

„Geborgen unter Gottes Regenbogen“

Feier der Erstkommunion (c) Martin Manigatterer, www.pfarrbriefservice.de
Feier der Erstkommunion
So 5. Mai 2019
Monika Schall, Gemeindereferentin

„Geborgen unter Gottes Regenbogen“ - Erstkommunion 2019

Feier der Erstkommunion 05. Mai 2019 – 09.00 Uhr

Dankgottesdienst 06. Mai 2019 – 11.00 Uhr

Auch in diesem Jahr haben sich die Kommunionkinder aus unseren Gemeinden gemeinsam auf den Weg gemacht und sich auf ihr großes Fest vorbereitet. Begonnen hat unsere Erstkommunionvorbereitung schon im Sommer letzten Jahres, als die Eltern vor den Sommerferien ihre Kinder zur diesjährigen Erstkommunion angemeldet haben. „Geborgen unter Gottes Regenbogen“ – so lautet das Motto, das uns durch die Zeit begleiten wird.

Schon im Alten Testament, im ersten Buch der Bibel, erscheint der Regenbogen am Himmel als Versprechen für Gottes Schutz und seine Liebe zu den Menschen. So, wie er damals den Bund mit Noah geschlossen hat, so will er heute immer wieder neu mit uns allen seinen Bund schließen als Zeichen dafür, dass er bei uns ist auf all unseren Wegen.

Mit den Eröffnungsnachmittagen vor den Herbstferien begann die eigentliche Vorbereitung in den insgesamt drei Kindergruppen, die von sieben engagierten Katechetinnen begleitet wurden! Auf vielfältige Art und Weise haben sich die Kinder mit Gott und Jesus und den Themen Beten und Gottesdienst, Buße und Versöhnung auseinander gesetzt. In der Familienmesse im November haben sich die Kinder mit ihren großen Wandbildern der Gemeinde vorgestellt. In den letzten Gruppenstunden vor den Osterferien steht das Kernthema „Letztes Abendmahl – Eucharistie“ an, das wir auch auf behutsame und kindgerechte Weise erörtert haben, bevor unsere Kommunionkinder dann am Weißen Sonntag in Obermaubach und am Sonntag danach in Winden ihr großes Fest feiern.

An dieser Stelle möchte ich mich auch im Namen von Pfarrer Walter Hütten schon einmal ganz herzlich bei all denjenigen bedanken, die sich mit den Kindern auf den Weg gemacht haben, ganz besonders aber den Katechetinnen, die viel Zeit in die Vorbereitung investieren und so das Erstkommunionfest erst möglich machen.

Wünschen wir allen, den Kindern und ihren Familien, dass sie auch weiterhin mit Jesus verbunden bleiben und über den Erstkommuniontag hinaus einen festen

Platz in unserer Gemeinde finden!

 

(Die Namen und Adressen der 5 diesjährigen Erstkommunionkinder stehen im gedruckten Pfarrbief, der in der Kirche ausliegt, Anm. d. Red.)